Bestattungshaus EINERT GmbH - Logo
  • Mühlacker: 07041 / 47 40
  • Knittlingen: 07043 / 3077
  • Pforzheim: 07231 / 89285
  • Illingen: 07042 / 2859052
  • Terminvereinbarung per Telefon

Dem Leben einen würdigen Abschluss geben

Urnenbestattung, Feuerbestattungen bei Einert in Mühlacker

Unter einer Feuerbestattung (auch Kremation, früher Leichenverbrennung) versteht man die Einäscherung des Verstorbenen in einem Krematorium und die anschließende Beisetzung der Asche mit einer Urne.

Die Feuerbestattung bedarf in Deutschland einer gesonderten Genehmigung. Insbesondere dürfen keine Zweifel an der Todesursache bestehen, da eine nachträgliche Untersuchung des Verstorbenen nach der Verbrennung nicht mehr möglich ist. Daher erfolgt vor der Kremierung generell eine zweite Leichenschau durch einen Amtsarzt oder Rechtsmediziner. Ort ist das Krematorium. Ein Schamottestein mit einer Nummer, der auf den Sarg oder zum Verstorbenen gelegt wird, gewährleistet die eindeutige Zuordnung der Asche. Die Öfen in einem Krematorium sind nicht dafür ausgelegt, mehr als einen Sarg gleichzeitig aufzunehmen, so dass tatsächlich stets eine Einzeleinäscherung gewährleistet ist.

In der Regel findet die Trauerfeier am Sarg, also vor der Einäscherung, statt. Die Urne wird nach Absprache mit Ihnen später beigesetzt. Üblicherweise geschieht das dann ohne Beisein eines Pfarrers oder Redners, sofern dieser schon bei der Trauerfeier gesprochen hat. Es ist jedoch auch möglich, die Trauerfeier nach der Einäscherung mit der Urnenbeisetzung zu verbinden.

Diamant

Bei der Diamantbestattung handelt es sich um eine relativ junge Bestattungsart. Der Begriff 'Diamantbestattung' meint die Umwandlung der menschlichen Kremationsasche (oder Teile der Asche) in einen kultivierten Diamanten (synthetisch hergestellter Diamant). Der resultierende Diamant wird von den Hinterbliebenen als Urnenersatz oder in einem Schmuckstück eingebunden zur Erinnerung an ihren Verstorbenen genutzt.

Felsbestattung

Bei der Felsbestattung wird die Asche unter der Grasnarbe an einem Gemeinschaftsfelsen auf dem Gelände der "Oase der Ewigkeit" bestattet.

Auf Ihren Wunsch kann auch ein persönlicher Felsen vor Ort ausgesucht und erworben werden.


Friedwaldbestattung

Letzte Ruhe an den Wurzeln eines Baumes im Friedwald ist eine alternative Bestattungsform. Die Asche Verstorbener wird direkt an den Wurzeln eines Baums beigesetzt, der in einem als FriedWald ausgewiesenen Wald steht. So eröffnet sich eine natürliche und würdevolle Alternative zu den bislang gewohnten Bestattungsritualen.

Die Grabpflege übernimmt dabei die Natur. Angehörige können jederzeit die offenen Waldflächen betreten.

Almwiesenbestattung

Die Asche wird auf einer Almwiese in einem Blumenmeer, auf Wunsch unter einem Edelweiß, eingebracht.

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

(Dietrich Bonhoeffer, Theologe, 1906 - 1945)

Mühlacker:

Bestattungshaus
EINERT GmbH

Bahnhofstr. 106
75417 Mühlacker (Hauptsitz)

Telefon: 07041 / 4740

Knittlingen:

Bestattungshaus
EINERT GmbH

Untere Straße 6
75438 Knittlingen

Telefon: 07043 / 3077